Traumshooting zwischen Bergen und Chiemsee

Niki + Faunita

Magische Momente - traumhafte Location - einzigartige Momente - tiefgründige Freundschaft zwischen Mensch und Pferd 

Ein weiteres Shooting, dass seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste stand war ein "Shoot"mit Niki und Ihrer Fjordstute Faunita. Niki kannte ich bereits von Ihren beiden YouTube Channels. Niki ist Bloggerin und hat einen erfolgreichen Beautychannel mit über 137.000 Abonnenten, sowie einen Pferdechannel mit knapp 43.000 Abonennten, auf dem Sie von Ihrem Alltag mit Ihrer Fjordstute Faunita berichtet. Als Fotografin sollte man die Augen überall haben um sich Anregungen zu holen, also auch auf YouTube! ;) Niki begeistert mich mit Ihrer positiven Art und Ausstrahlung, sowie der Geschichte und Umgang mit Ihrer Fjordstute Faunita sehr und somit war mir Niki seit dem ersten Video extrem sympathisch. 

 

Da Sympathie bei mir an erster Stelle steht, vor allem bei freien Shootings, war die wichtigste Voraussetzung also schon erfüllt! Immer wieder hatte ich die beiden im Kopf (Monate)und somit hatte ich Franzi und Steffi von meiner Idee berichtet. Beide waren sofort dabei und somit hatte ich Niki einfach mal angeschrieben und mich vorgestellt. Die Freude war groß, als wir tatsächlich einen gemeinsamen Termin finden konnten. 

 

So ging es am Samstag, den 01.04.2017um 6 Uhr auf zu Niki und Faunita. Wir hatten Kleider dabei, Blumenkränze und jede Menge Utensilien. Auf dem Weg zu den Beiden kamen wir auf eine Idee! Da es der 1. April war, durfte ein kleiner Aprilscherz nicht fehlen. Nach kurzer Beratschlagung stand unser Aprilscherz und somit hatte Franzi der lieben Niki eine Sprachnachricht gesendet, in der sie Niki berichtete, dass wir leider die Kamera zu Hause vergessen hatten. (Natürlich hatten wir Sie dabei!) Niki reagierte genau so, wie ich sie immer wahr genommen hatte, freundliche und total positiv gestimmt, jedoch konnte man die Enttäuschung trotzdem raus hören. Niki hatte uns vorgeschlagen Ihre Kamera zu holen oder mit dem Handy ein paar Bilder zu machen, außerdem hatte Sie für uns Frühstück bereit gestellt. Ein bisschen Mitleid hatten wir ja schon. ;) Dennoch musste wir das ganze noch etwas weiter treiben und so teilte Franzi Niki anschließend mit, dass sie Handybilder ja auch selber machen kann, dass wäre ja keine Kunst. Wir hätten Nikis Gesicht zu gerne gesehen! Sicherlich dachte sie sich, "was für Chaoten hab ich mir hier her geholt". Da wir das ganze mit unserem Gewissen dann nicht mehr vereinbaren konnte, kam schnell die Auflösung hinter her. APRIL APRIL !!! :D Niki fasste es positiv auf und schon waren wir wenige Minuten später bei Niki und Faunita angekommen. 

 

Ausgestiegen waren wir erst mal total platt von diesem Panorama. Sonne, Berge mit Schnee und gegenüber der Chiemsee in seiner vollen Pracht. Es kam leichtes Urlaubsfeeling auf! Niki bergrüßte uns total herzlich und es dauerte keine 2 Sekunden und ich wusste, dass wird ein toller Tag. Niki war mit uns sofort auf einer Wellenlänge und ich hatte nach wenigen Minuten das Gefühl, wir kannten uns schon länger. Das Gefühl hatten wir alle! Perfekte Voraussetzung für ein erfolgreiches Shooting! 

 

Franzi hatte natürlich Ihr Equipment dabei und machte Niki die Haare für das erste Outfit. Ganz natürlich in Reithose, Stiefel und Nikis Kapuzenpulli aus Ihrer neuen Kollektion. Zusammen mit Steffi machte ich mich erst mal auf Locationsuche. Wir mussten nicht weit gehen, denn direkt am Stall war ein kleiner Weiher mit Steg und einem Baum, der Schatten warf. Perfekt! Die Sonne brachte uns dort das perfekte Licht. Insgesamt hatten wir 4 Outfits geshootet und ich kann Euch sagen, die beiden waren so toll. Niki nahm nach kurzer Zeit Faunita das Halfter ab und Faunita stand brav weiter bei Niki. Die entsandenen Fotos, zeigen genau das, was die beiden für uns rüber gebracht haben. Absolutes Vertrauen, Zuneigung, Liebe und den Spaß, den die beiden miteinander haben. Faunita ist so eine süße Maus, denn sie war stets bei der Sache und schenkte Niki wundervolle Momente in Zweisamkeit, die wir für die beiden dann ablichten und festhalten durften.

 

Am Ende machten wir noch ein paar Bilder von Niki im Dirndl mit Haarkranz.

 

Natürlich durfte eine Erinnerung nicht fehlen und somit machten wir alle zusammen noch ein letztes Selfie, dass ihr vielleicht bei Niki oder uns auf Facebook oder Instagram bereits sehen konntet. Schweren Herzens verabschiedeten wir uns von der kleinen Faunita, die sooooo unendlich brav und motiviert mitgemacht hatte. 

 

Zusammen ging es dann noch zum Mittagessen. Nach tollen Gesprächen und einem Eis, war es Zeit sich zu verabschieden und somit machten wir uns glücklich und mit vielen tollen Erlebnissen auf den Heimweg. 

 

Für uns war das ganze ein wirkliches Abenteuer, die tolle Landschaft und die tollen Momenten, in denen wir zusammen lachen konnten. Unbezahlbare Momente, an die wir noch lange zurück denken werden. Umso mehr freut es uns, dass wir mit Niki weiterhin Kontakt haben und wir die Beiden schon bald wieder sehen werden. Denn wir haben bereits ein 2. Daten - Die Freude ist groß kann ich Euch sagen! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0